Paddeln – Otaniemi, Mustasaari, Seurasaari, Otaniemi

(Ich hab das hier schon auf finnisch (vielleicht etwas vereinfachte Form … ) geschrieben, irgendwie komme ich mir gerade blöd vor, aber man muss ja auch gucken wer das hier überhaupt liest … )

Gestern sind wir mit insg. 6 Leuten paddeln gegangen. Das Wetter war vielleicht ein wenig zu nass am Anfang, aber die Temperaturen waren passend, Lufttemperatur 16°C, Wassertemperatur vielleicht sogar leicht darüber. Pralle Sonne wäre ja nun auch nicht toll gewesen.

Vom Bootsverleih in Otaniemi sind wir, nachdem wir aufgrund von Missverständnissen (Faulheit) eine(zwei) Stunde später als geplant losfuhren, nach Mustasaari gefahren, wo Sirpa einen Sommerjob hat. Dort war insg. nicht viel los und wir aßen Mittagessen. Sirpa wollte uns dann noch die inseleigenen Schafe zeigen, aber trotz der nicht gerade beeindruckenden Größe der Insel haben wir sie nicht gefunden.
Dann Richtung Norden, zu einer Insel auf der nur ein paar Möven lebten und dann um Seurasaari herum. Auf der Ostseite von Seurasaari war es relativ windstill, die Sonne kam raus, und wir umfuhren aus spaß einige der Steine im Wasser. Eigentlich hatten wir aber nicht so viel Zeit zurückkehren, letztendlich wäre es besser gewesen den ganzen Tag zu mieten und alles entspannter anzugehen.

Nördlich von Seurasaari standen wir vor der Entscheidung halbwegs windgeschützt nördlich von Kuusisaari zurückzufahren oder direkt. Wir fuhren direkt, was vielleicht nicht die beste Idee war, die Kanus, die dank wenig Gewicht zwar hoch lagen, aber auch leicht windanfällig wurden und die Wellen waren auch so schon auf Bootshöhe, sodass zumindest die Vornesitzenden auch Wasser von vorne bekamen. Die Bewegungsrichtig insgesamt war natürlich auch eingeschränkt, beim Wenden um wenigstens höchstens in Strandnähe zu kentern, bekamen wir einiges an Wasser ins Boot, aber letztendlich war es eher nicht so viel, nur motiviert das dann erstmal schneller zu paddeln :) Bettiina meinte sie hätte da geglaubt weiterschwimmen zu dürfen. Sinnigerweise gibts keine Fotos von diesem Abschnitt, das nächste ist von einer ruhigen Bucht aus, wo wir auf die anderen beiden Boote warteten:

Letztendlich ein schöner Ausflug, auch wenn die eine Finnin wohl nicht mehr so schnell zu sowas zu bewegen sein dürfte. Und Kajaks wären vielleicht doch passender, so ingesamt :P Hat schon seinen Grund warum ich bisher auf dem Gebiet nur Kajaks gesehen habe *g*. Aber im Verleih meinten sie auf diese Frage hin, dass man mit den Kanus gut bis runter nach Ruoholahti käme.

Gegen Ende dann blauer Himmel uns Sonnenschein …. im Süden.

Weitere Bilder auch wieder in der Gallerie. Und in Antonia’s Blog gibts auch noch Bilder.

Dieser Beitrag wurde unter deutsch, Helsinki abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Paddeln – Otaniemi, Mustasaari, Seurasaari, Otaniemi

  1. anTONIa sagt:

    sehr schön :)

  2. sandro sagt:

    Hi! U dont know me but i found ur blog month ago and found it really interesting even if i dont understant ur language :)
    i like the pictures and i see u was/are in eilc to.. im doing mine in prague and is already coming to the end…
    hope u enjoy yours!

    im writing because want to ask u how u do to the pictures became really nice in the blog?

    cheers :)
    sandro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>