Heidelbergiin Muuttaminen

So, mittlerweile in Heidelberg. Bin Freitag morgen kurz nach Mitternacht in Preetz losgefahren und war dann gegen sieben in Heidelberg am Wohnheim. War noch dunkel, und zusätzlich war es neblig, man fühlte sich also schon fast wie zuhause.

Die Fahrt war recht angenehm. In den Kasseler Bergen  gab’s viele Elefantenrennen, sowas gibt’s in Finnland wegen fehlender Berge/Hügel zusammen mit zweispurigen Straßen vermutlich garnicht in der Form: An einigen Steigungen, die die LKW teilweise nur mit 40km/h hochfahren kommen andere LKW auf die Idee diese überholen zu müssen, wobei sie vielleicht 2km/h schneller fahren und entsprechend lange zum Überholen brauchen.

Heidelberg am Freitag war wie gesagt recht neblig, aber Samstag, Sonntag und auch der heutige Tag waren sehr sonnig und warm. Komischerweise waren am Samstag außer mir sehr wenig (keine?) Leute im TShirt unterwegs, alle in dicken Jacken. Dass der Sommer in Deutschland dieses Jahr irgendwie suboptimal war glaube ich mittlerweile nicht mehr. Wer bei >20°C draußen mit einer Jacke rumläuft hat irgendwie andere Probleme.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches, deutsch, Deutschland, Gemischtes, Heidelberg, Reisen, Wetter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Heidelbergiin Muuttaminen

  1. philipp sagt:

    hihiii, mit den temperaturen geb ich dir völlig recht – hier stellen sich auch alle an, man glaubts nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>