Ensi kerran Kalakukko

Gestern mich mal an Kalakukko probiert. Da ich schlechte Erfahrung mit weglaufenden Sauerteigbroten gemacht habe, das ganze doch lieber in einer Auflaufform :)


Nachdem das gerade genau passte, noch den Teigdeckel drauf, danach das ganze für insgesamt dann letztendlich 4,5 Stunden in den Ofen.

Danach sah es erstaunlich schwarz aus, nach 2 Stunden sah es noch normal aus, dann habe ich das, so wie es in vielen Rezepten steht, in Alufolie gepackt. dann muss es irgendwie schwarz geworden sein.

Schmeckt aber trotzdem gut, zumindest alles außer die oberste Schicht.

Ob’s in irgendeiner Art ähnlich schmeckt wie es schmecken sollte weiß ich nicht, habe nie welchen in Finnland gekauft …

Dieser Beitrag wurde unter deutsch, Essen, Heidelberg abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Ensi kerran Kalakukko

  1. Adrian sagt:

    die Bilder werden ja nicht mal größer wenn man drauf klickt. ;) Dacht ich sehe mal die Einzelheiten :D

    Hast sicher nur das Innen ausgelöffelt ;)

  2. Johannes sagt:

    so, jetzt werden die bilder auch wieder größer …

    ne, kann man schon alles essen. das schwarze oben drauf ist nur oberflächlich, das ist nicht der brotteig der da verbrannt ist, sondern irgendwie eher was da verdampft ist und dann an der innenseite der alufolie kondensiert. oder so ähnlich.

  3. Pingback: Suomessa ja muissa paikoissa » Kalakukko, toisen kerran

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>