Korkeasaari – diesmal bei gutem Wetter

… und es waren mehr als zehn Leute im Zoo. Am frühen vormittag durfte man dann eine halbe Stunde anstehen, bei -10°C und Sonnenschein. Grund dafür war ein Eisskulpturwettbewerb im Zoo. Ich war dort mit einem Mitbewohner aus der WG. Das Wetter war wie man sieht sehr gut, die Sonne wärmt langsam wieder ein wenig und die Temperaturen waren gut auszuhalten, nur leichter Wind. Drei Stunden waren wir da unterwegs und abgesehen von so dummen Ideen wie ohne Handschuhe fotografieren auch nicht gefroren.

Lithium-Ionen Akkus und Kamera haben’s überlebt, auch wenn der Neigungsmesser, oder was es ist, der feststellt wie herum die Kamera gehalten wurde erstaunlicherweise schon bei den Temperaturen nicht mehr wollte. Und die Billigakkus muss man immer schön warmhalten – von einer Jackeninnentasche über die Kamera in die andere Jackeninnentasche und zurück, der Originalakku scheint erfreulicherweise resistenter zu sein. Früher war alles besser und so ;)

Werkzeuge waren ziemlich vielfältig, von Motorsäge über sowas bis Pinsel …

Mal ein finnisches Wort das keiner Erklärung bedarf – in Deutschland hab ich sowas noch nicht gesehen …

Rückweg, Sörnäinen, nächster Kreuzungspunkt von Metro, Bussen, Straßenbahnen vom Wohnheim in Kumpula aus.

Ein paar andere neue Bilder in der Gallerie.

Dieser Beitrag wurde unter deutsch, Helsinki abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>