Hailuoto

So, wieder da von einen Ausflug nach Hailuoto, mit ‘Vorlesungen’ über die dortige Natur, Sauna und Finnisch. Das Wetter ist hier weiterhin sehr gut, Morgens um halb 9 hatten wir 19°C, abends um halb 9 26°C, und die Temperaturen der Ostsee bzw. der Seen hier drumrum sind auch sehr akzeptabel, auch wenn es einem deutlich leichter fällt in der Ostsee schwimmen zu gehen wenn man vorher in der Sauna war (nochmal wieder ein gut überstandener Härtetest fürs Herz ;) ). Die Sonne scheint auch irgendwie dauernd (ich bin glaub’ich brauner als in HD), auch wenn man merkt, dass die Tage kürzer werden, um Mitternacht ist es ziemlich dunkel, und es wird erst so gegen zwei dann wieder merklich heller.
Ja, also gestern und heute in der Ostsee baden, vorgestern in einem See hier um die Ecke, ich bin dabei mein 3mal Laufen/Woche wieder hinzubekommen und Finnisch jeden Werktag von 9-14 + Hausaufgaben und Vokabeln lernen, das läuft hier momentan alles recht gut. Jeden Abend denkt man sich, morgen legste dich mal früher hin, bzw. hältst mal Mittagsschlaf, aber irgendwie wird das dann doch nicht und irgendwie scheint der Schlaf dann auch zu reichen.

Finnischkenntnisse halten sich natürlich immer noch reichlich in Grenzen, aber da ja auch Schwedisch offizielle Sprache hier ist steht beim Einkaufen bspw. vieles immer auch noch einmal auf schwedisch drauf, was dann natürlich einiges vereinfacht, schwedisch ist ja irgendwie intuitiver zugänglich, zumindest für jemanden mit Deutschkenntnissen, die Italiener und Franzosen sehen das natürlich ein wenig anders. Aber habe heute ne Postkarte und ne Briefmarke nach Deutschland mit einem vollständigen finnischen Satz kaufen können, das ist ja schonmal was. ansonsten sind die meistgenutzten Wörter halt doch ‘kiitos’ und ‘hei’.
Und ich vermisse irgendwie ‘meine’ WG Küche, oder zumindest eine gut ausgestattete Küche, hier erstmal alles mögliche von Gabeln und Schüsseln bis Salz und Öl besorgen müssen, von Backformen, Mixern, Rührbesen oder gar Späßchen mit lustigen Gewürzen wie Curcuma mal garnicht zu reden. Aber Mittagessen esse ich momentan eh in der Mensa, da gibts ziemlich gutes Essen für 2€. Ist nicht so wie in deutschen Mensen alles groß und halbwegs ungemütlich, sondern es gibt verschiedene Möglichkeiten innerhalb der Uni, die sehen eher aus wie Restaurants, mit netten Tischen, kleinen Unterteilungen, also keine Fabrikhallenatmosphäre wie in HD im Feld. Ansonsten hab ich von finnischem Essen noch nicht so viel mitbekommen. Zum Frühstück ist anscheinend so eine Art Haferschleim relativ gängig, der mit Marmelade auch gut zu essen ist. Und zum Mittagessen gibts auch immer Brot, und Wasser bzw. Milch. Und das Brot ist gut, also keine zwingende Notwendigkeit Sauerteigbrot selber zu machen, auch wenn diese in Deutschland natürlich auch irgendwie nicht bestanden hat :)

Johannes

Bilder

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>